Select Page

Was ist Webdesign und warum ist es wichtig?

by | Dez 2, 2022 | Uncategorized

Was ist Webdesign und warum ist es wichtig?

Webdesign ist eine Disziplin, die entwickelt wurde, um Webseiten und Webapplikationen für Menschen verständlich und ansprechend zu gestalten. Somit hat es eine große Bedeutung im digitalen Marketing, denn wenn man das Internet als Einkaufs- oder Vermarktungsmedium nutzen möchte, ist ein gut gestalteter Internetauftritt von entscheidender Bedeutung. Anderenfalls schrecken viele potentielle Kunden schon beim ersten Blick auf die Webseite ab.

Die Grundlagen für ein gutes Webdesign sind eine Integration von intuitiver Navigation und Benutzerfreundlichkeit, visuelle Harmonie und nutzbare Informationskomponenten. Durch ihre Kombination wird es möglich, interaktive Erfahrungen mit den Interessenten zu gestalten, die über das Erreichen von Geschäftszielen, wie z.B. Verkäufe oder Abonnenten, hinausgehen.

Navigation und Benutzerfreundlichkeit

Ein gutes Webdesign ist leicht zu navigieren und auf jeder Seite der Website sollte sich der Besucher auf jeder Etappe des Verkaufspfades schnell und intuitiv zurechtfinden können. Dies bedeutet, dass das Design einfach und übersichtlich sein sollte. Je klarer das Erscheinungsbild in einer Webseite ist, umso einfacher gestaltet es den Besuchern das Erkunden der Webseite. Mithilfe einer glasklaren Menüstruktur kann man Besuchern verständlich machen wohin sie erst einmal zu navigieren haben, doch auch ergänzende Navigationseinheiten, wie Breadcrumbs oder ein Menü mit Verweisen zu Seiteninhalten helfen dabei, Webnutzer überall hinzubringen, wo sie hinwollen.

Typographie

Typographie ist auch ein wichtiges Element im Webdesign. Es ermöglicht es uns die Aufmerksamkeit der Nutzer gezielt auf bestimmte Bereiche des Designs zu lenken. Das Setzen von Überschriften, Untertiteln, Textumbruch und Formatierung der Texte der Webseite sind alle Faktoren, die dazu beitragen, die Wirkung und Aussagekraft eines Textes zu betonen.

Farben und Bilder

Mehrfarbige Designs sind oft der Schlüssel, um das richtige Gefühl auf einer Website zu evozieren. Farben können nicht nur entsprechend der Unternehmensrichtlinien und -kultur ausgewählt werden, sondern auch in ihrem Zusammenspiel für benötigte Energie oder Ruhe als visueller Eindruck sorgen. Grafiken sollten sorgfältig ausgewählt werden, um nicht nur Wiedererkennungswert zu generieren, sondern auch eine emotionale Verbindung mit der Marke herzustellen.

Verantwortung des Webdesigners

Der Entwickler einer Website hat eine Menge Verantwortung, da Menschen meistens mit Websites interagieren, anstatt mit technischen Komponenten. Damit steht dem Designer die Aufgabe insbesondere im Bereich User Experience (UX) Design bevor, sich auf Benutzererfahrung zu konzentrieren und somit verschiedene Komponenten kreativ zu kombinieren, um den Besucher möglichst angenehm, nützlich und intuitiv durch die Website zu navigieren.

Fazit: Webdesign bildet daher eine Grundvoraussetzung jeder erfolgreichen Website oder Webapplikation und ist somit das Erste, was potentielle Interessenten von Ihrem Unternehmen wahrnehmen. Eine gut gestaltete Webseite schafft Vertrauen und erleichtert es Kunden den Weg bis hin zum Kauf eines Produktes oder Dienstes deutlich zu vereinfachen – und das alles ohne dass der Besucher in Details tiefer gehen alles verstehen muss.